Jahresßberblick

Jahresrückblick 2017


Wie in den vergangenen Jahren, so war auch 2017 gefüllt mit vielen verschiedenen Aktionen für die kleinen und die großen Schreberlinge. Neben den wöchentlichen Gruppenstunden gab es einige Wochenendangebote, die von Schreberlingen und auch Kindern aus Dortmunder Gartenvereinen besucht worden sind. So starteten wir das Gartenjahr im Schulgarten in der Kleingartenanlage "Vor'm Hasenberg" am 25. März mit einem Bastelangebot für Ostern. Die Kinder konnten ihre Werke am Ende des Nachmittags natürlich mit nach Hause nehmen. Im April wurde dann ein Geschenk für Muttertag gebastelt. So findet die Laube in unserem Schulgarten auch in den noch nicht so schönen und warmen Monaten Verwendung für unsere Gruppenstunden. Da unser jahrzehntelanges Ziel "Rattlar" leider nicht mehr für unsere Osterfreizeit zur Verfügung steht, da die Gasteltern in den wohlverdienten Ruhestand gegangen sind, haben wir uns für Ostern eine neue Bleibe gesucht. So verbrachten unsere Kinder und Jugendlichen Gründonnerstag bis Ostermontag in Gerolstein. Neben kreativen, sportlichen und spielerischen Angeboten nutzten wir auch die Möglichkeiten, die vor Ort geboten wurden. Darüber hinaus stand natürlich auch ein Ostereiersuchen auf dem Programm. Mal sehen, wo es 2018 hintreibtů Am Samstag, den 13. Mai ging es dann mit den Gartenkindern und den Schreberlingen zum Landeskindertag der Schreberjugend NRW e.V. mit Zug und Bus ins Freilichtmuseum nach Hagen. Bei schönstem Wetter konnten wir nicht nur das Museum mit den Kindern erkunden. Die angebotenen Workshops "Papier schöpfen", "Herstellen von und Malen mit Naturfarben" sowie das "Mahlen von Mehl" fanden reges Interesse und brachten einige schöne Ergebnisse hervor. In der Seilerei wurde von einem unsere Teilnehmer ein neues langes Seil für die Kindergruppe hergestellt, das die Wartezeit auf das Mittagessen und später auch auf den Bus aktiv verkürzte. Erschöpft und mit viel neuem und aufgefrischtem Wissen kamen wir gegen Abend wieder in Dortmund an. Pfingsten wurden dann die großen Schreberlinge vom Bundesverband zu den Bundesjugendtagen nach Berlin eingeladen. Dort gab es viel Besichtigungsprogramm, leider nicht immer bei schönstem Wetter. Doch - wie man ja weiß - Berlin ist eine Reise wert! Der Reichtstag mit seiner Kuppel war ebenso Besichtigungsziel wie Checkpoint Charly, das Brandenburger Tor, die Gedächtniskirche, der Ku'damm und einiges mehr. Doch an den Bundesjugendtagen sind gemeinsame Aktivitäten in Form von Workshops mit Jugendlichen der Schreberjugend aus ganz Deutschland ebenso auf der Agenda wie abendliche Partys. So haben die TeilnehmerInnen die Möglichkeit einander kennen zu lernen und auszutauschen. Da diese Treffen nur alle zwei Jahre stattfinden, werden sie regelrecht herbeigesehnt und sind entsprechend gut besucht. Nach anstrengender Zeit kamen alle am Pfingstmontag-Abend müde und zufrieden in Dortmund wieder an. Ebenso im Juni fand der Bau einer Insektennisthilfe statt. Im Schulgarten wurde gemeinsam mit den Kindern aus "Vor'm Hasenberg" und der Schreberjugend unter der Anleitung und mit der Unterstützung kundiger HelferInnen, Eine Nisthilfe für Wildbienen hergestellt, die die kinder im Schulgarten aufhingen. Hierbei erfuhren die Kinder auch von den Vorlieben einzelner Insekten und lernten viel über den Sinn und Zweck eines solcher Nisthilfen. Einen Abschluss fand die Gruppenarbeit im Schulgarten am 29. Oktober da trafen sich interessierte Kinder zum Kürbisschnitzen. Bei strahlendem Sonnenschein konnten die Kürbisse draußen im Garten zunächst ausgehöhlt und dann mit einem Gesicht versehen werden. Die fertigen Kürbisse konnte jeder der 17 TeilnehmerInnen mit nach Hause nehmen und an Halloween als Dekoration verwenden. Neben gespendetem Kuchen gab es noch Salat aus dem Schulgarten zur Stärkung zwischendurch. Vielen Dank an alle Beteiligten für einen kurzweiligen Nachmittag! Das größte Ereignis des Jahres fand am 14. Oktober statt: die Tanzgruppe der Schreberjugend mit dem Patenverein KGV "Westerholz" feierte ihr 50-jähriges Bestehen in der Rohrmeisterei Schwerte. Ein sehr kurzweiliges Programm gab einen Einblick in 50 Jahre Tanzgruppenarbeit sowie einen Ausblick in Zukünftiges, so dass die 5 ½ Stunden Show, die nur durch eine Stärkungspause mit reichhaltigem Buffet unterbrochen wurde, wie im Flug vergingen. Im Anschluss an das tänzerische Programm gab es noch einige Ehrungen für 4- bis 40-jährige Mitgliedschaft. Es wurden die anwesenden Ehrenmitglieder begrüßt und ein neues Ehrenmitglied ernannt. Neben Laudatien gab es dann auch noch Blumen und andere Geschenke von den anwesenden Vertretern aus Politik und unseren Partnerorganisationen. Vielen Dank dafür! Für diesen Abend wurden das ganze Jahr hindurch von den Mitgliedern der Tanzgruppe enormes Engagement und Durchhaltevermögen gefordert. Die Show zeigte auf, dass hier nicht nur getanzt wird. Die Kulissen, die Kostüme, die Choreographien u.v.m. stammen aus den Ideen der Beteiligten und wurden von ihnen auf die Bühne gebracht. Es war ein sehr gelungener Abend auf den alle Beteiligten sehr stolz sein dürfen! Im Laufe des Jahres gab es noch einige andere Programmpunkte, die von den jeweiligen Altersgruppen unseres Verbandes besucht worden sind. So nahmen wir am "Tag der Grünen Vereine" in Dortmund teil. Die Verabschiedung der in diesem Jahr ausgeschiedenen Vorsitzenden unseres Partnerverbandes, dem Stadtverband Dortmunder Gartenvereine e.V., Frau Edelgard Möller lag uns sehr am Herzen. Wir bedankten uns bei ihr für die langjährige - auch persönliche - Unterstützung unserer Verbandsarbeit. Darüber hinaus gab es für die ehrenamtlichen HelferInnen unseres Verbandes auch noch Segeln auf dem Phönixsee und einen Erste-Hilfe-Kurs.Vom Landesverband organisiert Über Mangel an Programm kann sich also niemand beklagen! Über diese Aktionen mit Kindern hinaus waren auch unsere Vorstandsmitglieder aktiv. So besuchten sie die Mitgliederversammlung 2017 und die Bezirksversammlungen des Stadtverbandes Dortmunder Gartenvereine e.V., wo sie über die aktuellen Aktivitäten informierten und für Fragen zur Verfügung standen. Im Laufe des Sommers haben wir in einzelnen Gartenvereinen mit unterschiedlicher Unterstützung -Tanzauftritte, Kinderschminken, Gestaltung von Kinderfesten - zur Programmgestaltung dortiger Veranstaltungen beigetragen. Neben unserer Zusammenarbeit mit den Dortmunder Gartenfreunden, nehmen wir auch noch andere Angebote für und mit unseren Kindern und Jugendlichen wahr. Im Mai veranstaltete der Landesverband der Deutschen Schreberjugend e.V. den diesjährigen Landeskindertag NRW in Dortmund. Als maßgebliche Organisatoren der Der Vorstand unseres Verbandes nahm im Laufe des Jahres an den Gremiensitzungen des Dortmunder Jugendringes und des Landesverbandes NRW der Deutschen Schreberjugend e.V. teil, hielt engen Kontakt zum Vorstand des Stadtverbandes Dortmunder Gartenvereine e.V. und führte die verbandseigenen jährlichen Sitzungen durch. Interessierte Mitglieder nahmen an den Vollversammlungen des Dortmunder Jugendringes als Schreberjugend-Delegierte teil. Es war ein arbeitsreiches und kurzweiliges Jahr 2017! Bei all unseren Freunden und Gönnern bedanken wir uns an dieser Stelle für die Unterstützung im Jahr 2017 und freuen uns auf eine weiterhin aktive und kreative Zusammenarbeit - insbesondere mit den Dortmunder Gartenvereinen - im Jahr 2018. Petra Küper 1. Vorsitzende Gut Grün Petra Küper 1. Vorsitzende